tl_files/logo_content.png

Zirkon statt Metall oder Amalgam

Amalgamsanierung - Keine Lust mehr auf Metall im Mund

Zirkon Berlin
Vollkeramik

Immer mehr Patienten in Berlin und weltweit wünschen den Einsatz von weniger Metall im Mund. Auch für den Ersatz von alten Amalgam-Füllungen bieten wir neben Keramik insbesondere Zirkon-Füllungen und Kronen als Zahnersatz an.

 

Sicherer Amalgamersatz durch Zirkon

Wer die Quecksilber-Legierungen früherer Amalgamfüllungen durch unbedenkliche Materialien ersetzen möchte, ist bei uns in guten Händen. Die Amalgamentfernung ist unkompliziert und sicher: der Zahn wird durch einen Kofferdamm aus Gummi von Mundhöhle und den übrigen Zähnen isoliert. Eine spezielle Absaugkanüle umschließt den Zahn, während die Amalgamfüllung bei niedriger Drehzahl aus dem Zahn gebohrt wird. Bei der Amalgamentfernung werden gesundheitsschädliche Dämpfe oder Kleinstpartikel im Mundraum mit größter Sorgfalt vermieden. Die erneute Zahnsanierung erfolgt daraufhin mit Keramik oder Zirkon.

 

Zirkon – die gesundheitsverträgliche Alternative zum Amalgam

Zirkon, eigentlich Zirkoniumdioxid, ist eine mineralische Oxidkeramik mit hoher Biokompatibilität. Das bedeutet: allergische Reaktionen treten auch bei empfindlichen Patienten nahezu nicht auf. Zirkon zeigt ähnliche Eigenschaften wie Metalle, ist dabei aber korrosionsfrei, biege- und bruchfest. Die schlechte Wärmeleitfähigkeit des Zirkons schützt das Zahnmark, durch seine partielle Lichtdurchlässigkeit passt sich das Material ästhetisch sehr gut an die bestehende Zahnfarbe an. Da sich Zirkon gut verarbeiten lässt und zu naturnahen Ergebnissen führt, wird diese Keramik in unserer Praxis häufig verwendet.

führt, wird diese Keramik in unserer Praxis häufig verwendet.

Kronen und Brücken aus Zirkon

Kronen und Brücken sind zwei Formen von stabil befestigtem Zahnersatz und eine alternative zu herausnehmbaren Prothesen. Kronen gibt es in mehreren Varianten:

  • Zirkon-Kronen
  • Metall-Keramik-Kronen
  • Titan-Keramik-Kronen
  • Gold-Keramik-Kronen

Metallfreie Kronen ohne allergische Reaktion

Da reine Goldkronen heute aus ästhetischen Gründen kaum noch gefragt sind, entscheiden sich die meisten Patienten für Metall-Keramik-Kronen.

In einigen Fällen, vor allem im Frontzahn-Bereich oder bei Allergien, raten wir aber zu Zirkon-Kronen. Denn der Zahnersatz kommt ohne Metall aus und ist farblich kaum vom natürlichen Zahn zu unterscheiden.

Naturnaher Zahnersatz mit Zirkon

Bei einer Zirkon-Krone befindet sich das Zirkoniumoxid im Inneren des Zahns.
Von außen sieht man, wie bei anderen Kronen auch, nur die verblendende Keramik-Schicht. Der Zirkon-Kern ist, im Gegensatz zu Metall, teilweise lichtdurchlässig, so dass sich der künstliche Zahn besonders harmonisch in die Zahnreihe einfügt - egal bei welcher Beleuchtung. Werden Zähne aus rein ästhetischen Gründen ersetzt, greifen die meisten Patienten lieber zu Kronen mit Zirkon im Kern.

Hohe Stabilität und Haltbarkeit

Die Haltbarkeit einer Zirkon-Krone steht der einer Metall-Keramik-Krone in nichts nach. Zirkoniumoxid ist ein belastbarer Hochleistungsstoff, der auch in der Chirurgie als Ausgangsstoff für künstliche Hüftgelenke Verwendung findet.
Der Keramik-Mantel einer Zirkon-Krone wird bei niedrigeren Temperaturen verarbeitet als Keramik für Metall-Keramik-Kronen. Das verleiht diesem Zahnersatz einen ästhethisch besonders ansprechenden Glanz. 

Zirkon – die ideale Kombination für Gesundheit und Ästhetik

Die Verträglichkeit von Zirkon ist besonders für die Mundschleimhäute wesentlich besser als bei Metall. Jedes Metall außer Gold kann im Mund oxidieren und korrodieren, worauf einige Patienten allergisch reagieren. Falls Sie schon einmal auf die in der Zahnmedizin häufig verwendeten Metalle Nickel, Kobalt oder Chrom reagiert haben, raten wir Ihnen zu Zahnersatz mit Zirkon-Stift.

 

Zusammenfassung

Zirkon-Kronen oder -Brücken

  • sind etwas teurer als solche aus Metall
  • sind dafür metallfrei und für Allergiker geeignet
  • kommen durch deren Lichtdurchlässigkeit einem natürlichen Zahn am nächsten
  • glänzen etwas mehr als Metall-Keramik-Kronen
  • besitzen eine vergleichbare Stabilität wie Metall-Keramik-Kronen
  • sind eine unbedenkliche Alternative zu Amalgam
  • auch bei Brücken sind die Gesundheitsverträglichkeit und die naturnahe Ästhetik mit Zirkon ein Gewinn

Das Team um Dr. Andreas Schröder berät Sie bei der Wahl Ihres Zahnersatzes ebenso wie bei ästhetischen Fragen und Zahnarztangst stets mit Einfühlungsvermögen, kompetent und immer auf dem neuesten zahnmedizinischen Stand.

 

4,9/ 5 ( 113 votes )