Medentes Blog

Mini-Zahnimplantate

 

Mini-Zahnimplantate 5.00/5 (100.00%) 30 votes

Prothesenstabilisierung mit Mini-Zahnimplantaten

Mini-Zahnimplantate

Oftmals werden wir von Patienten gefragt, was man sich unter einem Mini-Zahnimplantat vorstellen kann. Das können wir Ihnen einfach erklären: Ein Mini-Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die anstelle eines fehlenden Zahns in den Kieferknochen eingesetzt wird.

Es handelt sich um kleine einteilige Stifte aus Titan oder einer Titan-Legierung von geringer Größe: Von nur 1,8-2,4 mm Durchmesser. Sie dienen der sicheren Fixierung und Stabilisierung der „dritten Zähne“. Zumeist von Vollprothesen im Ober- und Unterkiefer.

Mini-Zahnimplantate geben Zahnprothesen einen sicheren Halt

Die meisten Prothesenträger kennen die Einschränkung Ihrer Lebensqualität durch schlecht sitzende, wackelnde Prothesen, die oft auch schmerzhafte Druckstellen im Mund verursachen. Dazu kommen noch häufige Besuche beim Zahnarzt zur Unterfütterung der Prothese. Und nicht zu vergessen: die schlecht schmeckenden Haftcremes. Schwerwiegend wirkt sich eine schlecht sitzende Prothese vor allem aber auf den Kieferknochen aus. Die wackelige Prothese verursacht dazu noch, dass die Kaukräfte nicht mehr auf den Knochen übertragen werden. Dieser reagiert somit auf die fehlenden Reize mit einem Rückgang des Knochenvolumens.

Durch Mini-Implantate sind all diese Sorgen von gestern

Der Prozess des Knochenabbaus kann mit Mini-Zahnimplantaten ideal aufgehalten werden. Sie ersetzen, wie die normalen Implantate, die natürliche Zahnwurzel. Somit können die Mini-Implantate die Kaukräfte wieder an den Kieferknochen weitergeben. Unter örtlicher Betäubung werden die kleinen Titanstifte in den Kieferknochen eingesetzt. Für die Stabilisierung einer Vollprothese werden in der Regel 4-6 Mini-Implantate benötigt. In die Vollprothese wird dann eine Metallfassung mit Gummiringen montiert. Durch diese Fassung rastet die Vollprothese optimal in die Köpfe der Mini-Zahnimplantate ein. Dieser Klick-Mechanismus verspricht eine sichere Stabilisierung der Zahnprothese, eine einfache Handhabung beim Herausnehmen und Einsetzen sowie eine leichte Pflege der Mini-Implantate. Mini-Zahnimplantate sind zudem besonders gut geeignet, wenn schmale Zahnlücken geschlossen werden sollen oder nur wenig Knochenvolumen vorhanden ist.

Pflege der Mini-Zahnimplantate

Mit den marktüblichen Zahnbürsten sind die Mini-Implantate leicht zu pflegen. Eine gute Pflege und regelmäßiger Kontrollbesuch beim Zahnarzt sind unbedingte Voraussetzungen, um Entzündungen am Zahnfleisch zu vermeiden und die Langlebigkeit zu erhalten.

Vorteile der Mini-Zahnimplantate

–       Hoher Langzeiterfolg

–       Eingriff im Gegenteil zu herkömmlichen Implantaten kurz

–       Schonende Operationsweise

–       Geringere Schmerzen

–       Sofort belastbar

–       Kostengünstiger als normale Implantate

Wann jedoch die Mini-Zahnimplantate geeignet sind und wann die herkömmlichen Zahnimplantate verwendet werden sollten, kann nur ein Zahnarzt sagen. Informieren Sie sich bei uns.